Leutzscher Sommerkonzerte finden ab 12. Juli statt

07.07.2020

Bildinhalt:  Leutzscher Sommerkonzerte finden ab 12. Juli statt | Foto: Enrico Engelhardt
Foto: Enrico Engelhardt
 

Eine gute Nachricht für alle Musikfreund*innen: Die traditionellen „Leutzscher Sommerkonzerte“ finden auch 2020 statt. Die Leutzscher Kirchgemeinde begrüßt dieses Jahr einige bekannte, aber auch neue musikalische Gäste auf ihrem Gelände in der William-Zipperer-Straße 147.

In diesem Jahr werden auch nicht alle Konzerte in der Laurentiuskirche stattfinden. Auch der neu renovierte große Saal mit seinem Feurich-Flügel wird in die „Leutzscher Sommerkonzerte“ einbezogen. Um die Abstandsregelungen einzuhalten, werden einige Konzerte auch open air stattfinden.

Los geht es bereits an diesem Sonntag, den 12. Juli 2020 um 18:00 Uhr. Die Sopranistin Alena Stolle aus Weimar besingt „Die Ehre Gottes in der Natur“. Das Programm wird gestaltet mit Werken von Ludwig van Beethoven, Gabriel Fauré, Louis Vierne und anderen.

Eine Woche später ist das Leander-Streichtrio in Leutzsch zu Gast. Sie haben die Wiener Klassiker Beethoven, Mozart und Schubert im Gepäck am Sonntag den 19. Juli 2020, um 18:00 Uhr.

Ein spannender Abend mit viel Lokalkolorit verspricht das „Leutzscher Panoptikum“ zu werden. Es findet am Sonntag, den 26. Juli 2020, um 18:00 Uhr statt.

Im August gibt es dann weitere Konzerttermine jeweils sonntags um 18:00 Uhr, am 02.08. 2020 spielt das Canella-Trio auf. Eine Woche später, am 09.08.2020 präsentiert das Trio Gaudio Musik aus der Zeit des Stummfilms. Den Abschluss der Leutzscher Sommerkonzerte bildet in diesem Jahr das Orgelimprovisationskonzert mit Joachim Thoms aus Berlin. Schon in seinem Titel entschuldigt er sich: „Sorry, I have stolen!“ am 16.08.2020.


Nachricht vom 07.07.2020
Autor: S. Ruccius