Neuer Spielplatz und Park „Rosenmüllerstraße“ in Leutzsch eröffnet

23.08.2017

Bildinhalt: Neuer Spielplatz und Park „Rosenmüllerstraße“ in Leutzsch eröffnet | Bürgermeister Heiko Rosenthal eröffnet den Rosenmüllerspielplatz
Bürgermeister Heiko Rosenthal eröffnet den Rosenmüllerspielplatz
 

Am Donnerstag, den 17. August um 12 Uhr wurde ein neuer Spielplatz und Park in Leutzsch eingeweiht. Der Spielplatz „Rosenmüllerstraße“ wurde von Bürgermeister für Umwelt, Ordnung und Sport Heiko Rosenthal und etwa 60 Gästen neben dem Spielplatzwächter Waldgeist eröffnet. Gemeinsam mit einem Jungen und einem Mädchen zerschnitt der Bürgermeister das Band. Woraufhin alle Spielgeräte und die große Wiese sofort von den Kleinen und kleinsten Gästen auf ihre Spieltauglichkeit untersucht wurden.

Auf dem freizügigen Gelände (2.100 m²) finden sich eine Kletteranlage mit Spielhaus, eine Doppelschaukel (davon eine für Kleinkinder geeignet) und ein Spielhaus mit Sandspielgerät, Sandspieltische und Slacklinepfosten. Die Wiesen laden zum rasten, rennen und Picknicken ein, die Findlinge zum Lümmeln oder springen. Viele Bäume werden in den kommenden Jahren Schatten spenden- einige Früchte tragen. Walnuss-, Apfel- und Birnbäume stehen hier. Eine große Rundbank lädt die Senioren auf das Gelände.

Geplant wurde der Park in Abstimmung mit dem Amt für Stadtgrün und Gewässer (ASW) unter Beteiligung der Anwohner Leutzschs durch das Landschaftsarchitekturbüro Haselbach aus Halle. Herr und Frau Haselbach waren zur Eröffnung ebenso vor Ort wie Vertreter des ASG und der Firma Bafu Heine GmbH aus Stötteritz, die die Umsetzung übernahm.

Die Umgestaltung des Parks kostete 170 000 Euro. Um im Budget zu bleiben mussten die ursprünglichen Pläne teilweise verändert werden. Da viel mehr Bäume gefällt werden mussten als vorgesehen, da sie nicht verkehrssicher waren, wurden statt geplanten 5 neuen Bäumen etwa 20 neu gepflanzt. Im Gegenzug wurden z.B. weitere geplante Bänke nicht gebaut.

Der Park hat zwei Zugänge. Der Zugang von der Georg-Schwarz-Straße liegt zwischen den Hausnummern 71 und 75. Ein weiterer Zugang ist über die Pufendorfstraße zu erreichen. So ist nicht nur ein neuer Park sondern außerdem ein neuer Weg von der Georg-Schwarz-Straße zur Pufendorfstraße geschaffen worden.


Nachricht vom 23.08.2017
Autor: Susanne