Ausstellung zu bezahlbarem Wohnen im Tapetenwerk

10.09.2018

Bildinhalt: Ausstellung zu bezahlbarem Wohnen im Tapetenwerk |

 

BEZAHLBAR. GUT. WOHNEN.

STRATEGIEN FÜR BEZAHLBAREN WOHNRAUM

Die Ausstellung „Bezahlbar. Gut. Wohnen – Strategien für bezahlbaren Wohnraum widmet sich einem Grundbedürfnis der Menschen, welches durch die stetig ansteigenden Mieten in den Ballungszentren immer weniger erschwinglich ist. Architektur und Städtebau können einen entscheidenden Beitrag leisten, neue Lösungsansätze zu finden. Die Ausstellung zeigt beispielhafte Bauten internationaler Architekturbüros, veranschaulicht Potentiale, Probleme und Abhängigkeiten verschiedener Ansätze. Die Ausstellung setzt „Neue Standards – 10 Thesen zum Wohnen“ und das Januar- Symposium zu Baustandards den thematischen Schwerpunkt „erschwinglicher Wohnungsbau für alle“ des BDA Sachsen fort.

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:

Donnerstag 20.09. ab 18.00 Uhr:
Ausstellungsgespräch mit Kurator Joachim Schultz Granberg
Die Frage „Wem gehört der Boden?“ scheint trivial doch bestimmend für alle Gesellschaften und deren Zusammenleben. Verschiedene politische und gesellschaftliche Systeme fanden im Laufe der Zeit unterschiedliche Antworten, um Bodeneigentumsverhältnisse gerecht zu regeln. In Deutschland formulierte der parlamentarische Rat den 14. Artikel des Grundgesetzes in Hinblick auf Bodeneigentum: Eigentum verpflichtet! Die Tatsache, dass Grund und Boden so lebensnotwendig sind wie Luft und Wasser, verbietet es, ihre Nutzung dem unübersehbaren Spiel der freien Kräfte und dem Belieben des Einzelnen auszusetzen. Trotz allem konnte bisher kein politisch und gesellschaftlich mehrheitsfähiges Modell gefunden werden, dass die bodenpolitische Handlungsfähigkeit der Kommunen wiederherstellt, um eine sozial gerechte Ordnung zu erreichen. Der Film ist ein Manifest zum Umgang mit Bodeneigentum und holt eine schon längst geführte Debatte wieder in den Vordergrund.

Mittwoch 26.09.2018. ab 18.00 Uhr:
Finissage und Filmvorführung „The Property Drama“
(A. Brandlhuber & C. Roth, 2017)
The Property Drama ist der zweite Film einer Serie von Arno Brandlhuber in Kooperation mit dem Regisseur Christopher Roth. Inhaltlich knüpft dieser zweite Teil an den ersten Film Legislating Architecture (Teil 1 Gesetze gestalten), widmet sich aber besonders den Fragen nach Grund und Boden und deren Zugänglichkeit und Nutzung.

Vernissage und Ausstellung
Tapetenwerk, Lützner Str. 91, 04177 Leipzig, Halle C01
Preopening Mi, 12. Sep 2018 09:00 Uhr
Eröffnung Do, 20. Sep 2018 18:00 Uhr
Ausstellung Mi, 12. bis Mi, 26. Sep 2018
Finissage Mi, 26. Sep 2018 18:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Mo – Fr , 09:00 – 17:00 Uhr
Sa, 13:00 – 18:00 Uhr

Veranstalter: Bund Deutscher Architekten Sachsen


Nachricht vom 10.09.2018
Autor: S. Ruccius