Rundgang zu grünen Fassaden im Leipziger Westen

Bildinhalt: Rundgang zu grünen Fassaden im Leipziger Westen | Foto: Ökolöwe
Foto: Ökolöwe
 

Am Mittwoch, den 26. Juli führt Ökolöwe Michael Schlorke zu beispielhaft begrünten Fassaden, stellt das Mitmach-Projekt „Kletterfix – Grüne Wände für Leipzig“ vor und berichtet von den vielen Vorzügen gegrünter Wände.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Magistralenmanagement Georg-Schwarz-Straße und dem BürgerVerein Leutzsch e.V. durchgeführt.

Los geht es um 17 Uhr am Stadtteilladen Leutzsch in der Georg-Schwarz-Straße 122. Im Anschluss berät der Ökolöwe Bürgerinnen und Bürger im Stadtteilladen zu eigenen Begrünungsprojekten. „Nicht nur optisch machen begrünte Häuser eine gute Figur, sie punkten auch mit vielen positiven Funktionen für Haus und Stadt“, sagt Michael Schlorke. „Ihr Blattwerk überdeckt den Stadtlärm und bindet gesundheitsschädigenden Feinstaub. Als vielbefahrene Magistrale, kann die nahezu baumlose Georg-Schwarz-Straße und ihre nähere Umgebung von diesen positiven Eigenschaften der Ranker und Selbstklimmer profitieren.“

Weil Fassadengrün diese und viele weitere Vorteile hat, wurde vom Ökolöwen in Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig das Projekt Kletterfix - Grüne Wände für Leipzig ins Leben gerufen. Es zeigt, dass Leipzigs Wände mehr können: Begrünt tragen sie zur
Stadtgesundheit und einem verbesserten Wohn- und Stadtklima bei! Das Projekt ist eine Maßnahme im Luftreinhalteplan der Stadt und geht 2017 in die dritte Runde. Weitere Informationen und Interessantes rund um Pflanzenwände gibt’s auf www.kletterfix-leipzig.de.


Nachrichtenübersicht Nachricht vom 18.07.2017
Autor: Daniela Nuß

Keine aktuellen Informationen vorhanden.