Das AtelierGalerieV.

Bildinhalt: Das AtelierGalerieV. | Felizitas und Hans Christian Viering
Felizitas und Hans Christian Viering
 

Wer auf der mittleren Georg-Schwarz-Straße unterwegs ist dem wird das Haus mit der Efeubemalung schon aufgefallen sein. An der Ecke Weinbergstraße liegt hier im Erdgeschoß das Atelier der Eheleute Viering sowie der Galerieraum für ihre Arbeiten. Hin und wieder laden sie auch Freunde oder Bekannte ein bei ihnen auszustellen. Ab Juni wird das der Leutzscher Künstler Thomas Staudt sein.

Die Vierings haben sich der Kunst erst nach dem ersten Berufsleben zugewendet. Felizitas und Hans Christian Viering hatten mit ihren Jobs bis zur Rente genug zu tun. Er arbeitete als Ingenieur, sie im sozialen Bereich. Doch mit der Zeit danach kam auch das Interesse am Kreativen, ausgelöst durch ein Buch, das Felizitas ihrem Mann aus einer Bibliothek mitbrachte. Für mehr Input besuchten sie Kurse und Seminare bei Künstlern, immer wieder auch in der Spinnerei in Leipzig. Hier stellten sie erstamls mit den anderen Teilnehmern aus. Später entschieden sie sich von Berlin ganz nach Leipzig zu ziehen. Er arbeitete fortan mit allem, was mit Papier zu tun hat, sie widmete sich dem Textil als Medium künstlerischen Ausdrucks- neuerdings auch der Fotografie.

Da Kunst im Wohnzimmer seine Grenzen hat suchten sie einen Raum, in dem sie freier arbeiten, auch mal was Unfertiges liegen lassen konnten. Die Georg-Schwarz-Straße hatten sie bereits ins Auge gefaßt. Hier wurden die Vierings 2015 von der Magistralenmanagerin Daniela Nuß und von Anna Hopperdietz von "Hilde tanzt" auf den frei stehenden Laden Georg-Schwarz-Straße Ecke Weinbergstraße aufmerksam gemacht. Ursprünglich war das Objekt größer doch die Vermieterin hatte hinten liegende Räume weiter vermietet, so dass die Zweifel ob der Größe und damit auch der Miete ausgeräumt waren. Die Vierings befanden die Räumlichkeiten als für ihre Ansprüche optimal. Vor allem die zwei Schaufenster und der gute räumliche Zustand überzeugten sie.

Mit Anschluß an die Szene in Leipzig hatten sie nie ein Problem. So kam auch die Idee anderen Künstlern, die noch im Verborgenen schlummern, sich vielleicht selbst noch nicht als solche sehen, hin und wieder ihre Galerie als Ausstellungsplattform zur Verfügung zu stellen. So auch Thomas Staudt, der bisher seine Arbeiten noch nicht der Öffentlichkeit präsentiert hat. Das Ehepaar und er haben sich in der Bekanntenaura kennengelernt, sich angeschaut, was er so macht und entschieden das das unbedingt gezeigt werden muss.

Die Arbeiten von Thomas Staudt werden vom 1.6.- 15.7. im AlelierGalerieV. zu sehen sein. Geöffnet ist Donnerstag bis Samstag 16-18.30 Uhr oder nach Vereinbarung- oder man schaut sich einfach an den Fenstern die Nase platt.

AtelierGalerieV.
Weinbergstraße 11
04179 Leipzig

post@ateliergaleriev.de
www.ateliergaleriev.de
hc4ing.blogspot.de


Nachrichtenübersicht Nachricht vom 24.05.2017
Autor: Susanne

Keine aktuellen Informationen vorhanden.