Bürgerbeteiligung Spielplatz am Wasserschloß

24.04.2017

Bildinhalt: Bürgerbeteiligung  Spielplatz am  Wasserschloß | Zum Bürgerbeteiligungstermin am Wasserschloß
Zum Bürgerbeteiligungstermin am Wasserschloß
 

Am Donnertsag, den 6.4.2017 fand ab 16 Uhr im Park am Wasserschloß eine Bürgerbeteiligung statt zum geplanten Ausbau des Parks. Hier wurde über die drei Bauabschnitte mit dem Verlauf über drei Jahre informiert sowie die genauen Grenzen im ersten Bauabschnitt.

Die Sachgebietsleiterin Objektplanung Frau Christiansen und Herr Reihnold vom Amt für Stadtgrün und Gewässer stellten die vorliegenden Pläne für die Umsetzung von Spielflächen, Grünflächen und Städtraumflächen vor und stellten sich den aufkommenden Fragen. Fahrradweg, Sitzgelegenheiten, Spielgeräte, Calenetics- Fitnessgeräte, Mülleimer, Obstwiese, Basketballplatz, Drehsitzelement, Wege und Zuwege kamen zur Sprache.

Besonders Schaukeln fanden die Zustimmung der Eltern, die mit sehr jungen Kindern anwesend waren- sich dementsprechend sehr für eine Schaukel für die ganz kleinen Kinder einsetzten. Der Wunsch nach klar erkennbar abgegrenzter Sandkastenfläche zur Fernhaltung von Hunden wurde ebenfalls angesprochen.

Dass ein Umbau mit Einschränkungen einhergeht ist leider Realität. So kann weder das Leutzscher Stadtteilfest noch Leutzsch rockt dieses Jahr im Park stattfinden. Nach Alternativen wird gesucht.
Der geplante verkehrsberuhigte Eingangsbereich des Parks sorgte ebenfalls für Befürchtungen von starken Einschränkungen. Die Parkplätze am Parkeingang sollen zugunsten einer sich zur Georg-Schwarz-Straße hin öffnenden, sicheren Parksituation wegfallen. Poller sollen die Autofahrer daran hindern den Bereich zu befahren. Für eine Möglichkeit für das Spielmobil oder für Fahrzeuge die z.B. wegen Umzügen doch den Bereich befahren braucht es eine Variante nahe genug an den Pollern zu halten. Ob einige der vier Stellplätze für die Taxis als Parkplätze freigegeben werden könnten war ebenfalls eine Frage der Bürger, womit sich die Planer beschäftigen sollen.

Mit Klebepunkten durften abschließend die Interessierten ihre favorisierten Entwürfe bewerten. Die Mitarbeiter von spiel.raum.planung Frau Brüggemann und Herr Regner, die ebenfalls vor Ort waren, konnten eine positive Bilanz ziehen. Dazu trug sicher auch die geäußerte Aussage bei, dass man sich generell freue dass der Wasserschloßpark umgestaltet werde und sich Eltern wie Kinder schon auf den neuen Spielraum freuen.

Diesbezüglich sei noch erwähnt, dass derzeit in nicht allzuweiter Entfernung ein weiterer Spielplatz entsteht. Hinter dem Grundstück Georg-Schwarz-Straße 75 mit Zugang ebenfalls von der Rosenmüllerstraße wird aktuell ein Spielplatz gebaut, der Anfang Juni 2017 eingeweiht werden soll.


Nachricht vom 24.04.2017
Autor: Susanne