Lesung im Bürgerverein Leutzsch -Gottfried schwängert denTod-

Bildinhalt: Lesung im Bürgerverein Leutzsch -Gottfried schwängert denTod- |

 

Westwärts!
Lesefest Leipzig liest
Die Buchmesselesungen auf der Georg-Schwarz-Straße

Samstag, 25.03.2017
Bürgerverein Leutzsch, Georg-Schwarz-Straße 122

17.30 Uhr Konrad Potthoff: Gottfried schwängert den Tod (salomo publishing)

Gottfried kommt die Wende nicht ungelegen. Ursprünglich wollte er Nobelpreisträger für Medizin werden. Als das jedoch bereits im Ansatz scheiterte, blieb ihm nichts anderes übrig, als ein neues Ziel anzuvisieren – den Literaturnobelpreis. Er wurde also Staatsschriftsteller und es fiel ihm leicht, sich damit durch das Leben im „real existierenden Sozialismus“ zu schlängeln. Ein Meister schillernder, nicht verwirklichter literarischer Projekte, für die er Stipendien erhielt, von denen er – trotz einiger Schwierigkeiten mit den Staatssicherheitsbehörden – gut leben konnte. Und immer dann, wenn es zu brenzlig wurde, stieg Gottfried als Sanitäter auf einen Rettungswagen und konnte dadurch nicht nur sich selbst retten. Nun also als Freibeuter im Meer der Fördertöpfe des kapitalistischen Kulturbetriebes. Begleitet wird Gottfrieds Leben vom Gevatter Tod, der ihm nicht von der Seite weicht, weil er in dessen Nähe eine ihm durchs Netz gegangene Seele fühlt.

Buchmesse- Programm Westwärts als PDF


Nachrichtenübersicht Nachricht vom 18.03.2017
Autor: Susanne

Keine aktuellen Informationen vorhanden.