Bürgerpolizei rät: keine Taschen im Auto lassen

Bildinhalt: Bürgerpolizei rät: keine Taschen im Auto lassen | Bürgerpolizisten Jens Löbner und Bernd Kupke
Bürgerpolizisten Jens Löbner und Bernd Kupke
 

Die Bürgerpolizisten Jens Löbner und Bernd Kupke, die regelmäßig in Lindenau und Leutzsch unterwegs, sind kennen sich in Ihren Vierteln sehr gut aus. Auf die Frage, was sie aktuell den Bürgern mitgeben möchten weisen sie auf den vermehrten Diebstahl von Taschen und anderen Wertgegenständen aus parkenden Autos hin.

Das ist kein auf Lindenau oder Leutzsch begrenztes Problem, sagen sie. Diebstähle dieser Art sind in ganz Leipzig spürbar angestiegen.

Sie haben mehrere Empfehlungen, wie es Dieben schwerer gemacht werden kann.

Oberste Priorität KEINE Taschen, Laptops, Geldbörsen SICHTBAR im Auto lassen. Denn dass darin nur die Brotbüchse und Thermoskanne ist weiß der Dieb nicht, bricht das Fenster auf und schaut nach.

Auch unter den Beifahrersitz vor dem Aussteigen verstaute Taschen sind eher ein Angebot an den möglicherweise auf dem Parkplatz stehenden Langfinger.

Erst auf dem Parkplatz in den Kofferraum gelegte Taschen könnte jemand, der sich dort postiert als Einladung empfinden. Wenn also ein Einkauf oder anderes Gepäck im Auto mitfahren muss, dieses vor dem endgültigen Parken in den Kofferraum stellen.

Handtaschen sollten immer mitgenommen werden. Auch bei dem schnellen Sprung in die Bank oder zur Apotheke.


Nachrichtenübersicht Nachricht vom 13.01.2017
Autor: Susanne

Keine aktuellen Informationen vorhanden.